Facebook Grundlagen für Seitenbetreiber in 6 Schritten | Beratungspuzzle

Facebook Grundlagen für Seitenbetreiber in 6 Schritten


“Du bist doch bei Facebook – kannst du dich nicht um unsere Seite kümmern?”
Solche Aussagen gibt es wahrscheinlich bei den meisten kleinen bis mittelständischen 
Unternehmen und leider auch bei einigen der Großen.
Aber reicht das? Funktioniert Social Media so?

Facebook Grundlagen

-Nein! Das heißt aber noch nicht, dass jede Firma einen Social Media Manager oder eine Online Abteilung braucht, einige Grundlagen schaden aber sicher nicht.
Im Übrigen sollten Sie natürlich für ein Unternehmen/Restaurant/Verein/Etc. bei Facebook eine Seite erstellen und kein persönliches Profil, eine Auflistung der Unterschiede finden Sie hier ».

1. Vanity URL

Die Vanity URL ist die Adresse Ihrer Facebook Seite (z.B. www.facebook.com/Beratungspuzzle) sobald Ihre Seite mindestens 25 Fans hat können Sie diese im Administrationsbereich unter dem Punkt “Nutzername” festlegen.

2. Impressum anlegen

Auf Grund des Telemediengesetzes besteht die Impressumspflicht in Deutschland auch für Facebook Seiten. Dieser Punkt sollte also beachtet werden, da ansonsten Abmahnungen drohen können! Dieser Punkt hilft Ihnen zwar nicht unbedingt neue Fans zu gewinnen, ist aber dennoch äußerst wichtig.
» Tipps für ein richtiges Impressum

3. Profil- & Titelbild

Ein passendes und vor allem ansprechendes Profilbild führt dazu, dass Fans Sie schneller wieder erkennen. Das Titelbild hingegen kann theoretisch beliebig gestaltet werden, sollte dabei aber natürlich zu Ihrem Unternehmen passen – ähnlich wie bei offiziellen Prospekten sollte dabei viel wert auf eine professionelle Erstellung gelegt werden, schließlich ist es das erste was ein Besucher auf Ihrer Seite sieht.
Man muss dabei jedoch beachten, dass Facebook mittlerweile Regeln für die Titelbilder eingeführt hat, so dürfen maximal 20% des Bildes aus Text bestehen, auf der folgenden Seite können Sie herausfinden ob Ihre Seite zuviel Text enthält.
» Titelbild testen

4. Unternehmensinformationen

Nachdem Sie nun bereits ein Profil und Titelbild auf Ihrer Seite haben sollte der Besucher auch wissen, wer oder was dahinter steckt. Facebook bietet dafür verschiedene Möglichkeiten, so gibt es bereits Informations- und Beschreibungsfelder, die Möglichkeit Kontaktdaten anzugeben und natürlich Anschrift (die Karte wird automatisch erstellt) und Öffnungszeiten.

5. Nicht verkaufen

Facebook ist ein soziales Netzwerk, keine Verkaufsplattform!
Natürlich gibt es viele Möglichkeiten direkte Werbung zu machen, neue Kunden zu gewinnen oder über Anwendungen sogar Shops einzubinden, dennoch sollte die soziale Komponente stets im Vordergrund stehen.
Die meisten Nutzer verwenden Facebook in ihrer Freizeit und zu privaten Zwecken, da ist penetrante Werbung fehl am Platz.

6. An die Facebook Richtlinien halten

Nicht nur für die Titelbilder gibt es Richtlinien – dennoch werden viele davon regelmäßig missachtet, an Platz 1. die Gewinnspiel-Richtlinien.
Hier gibt es die wichtigsten Richtlinien von Facebook direkt:

Hinterlassen Sie eine Nachricht